Koblenz (9. Mai 2017): Für uns völlig unerwartet verstarb unser Florettfechter Glenn Geis. Unser aufrichtiges Beileid gilt seinen Eltern, Familienangehörigen und Freunden.

Solingen (30. Januar 2016): Julia Neuer errang beim Turnier um die Solinger Klinge den 3. Platz. Im 73 Starterinnen großen Teilnehmerfeld qualifizierte Julia sich als 25. für das KO und konnte dort bis ins Halbfinale vorstossen und sich somit ein Platz auf dem Treppchen sichern.

Marburg (23. November 2015): Julia Neuer belegt bei den offenen Stadtmeisterschaften von Marburg im Damendegen A-Jugend einen hervoragenden 3. Platz.

Neuwied (23. Juli 2015): Die Sommerferien sind angebrochen und auch der Neuwieder Fechtclub geht in die Ferien. Als Abschlussfeier vor den Ferien, lud der Fechtclub zu einem Pizzaessen auf dem Geschwister-Scholl-Schulhof in Heddesdorf ein. Nach einer Fechtpause freuen sich die Neuwieder Fechter nach den Sommerferien auf ein Wiedersehen zum Trainingsbeginn.

Hast du Lust, dir das Training anzuschauen und auch selbst mitzumachen? Dann komm' doch vorbei! Das Training beginnt am ersten Donnerstag nach den Ferien (10.09.15) und findet ab dann jeden Montag und Donnerstag jeweils von 18:30-20:00 in der Turnhalle der Geschwister-Scholl-Grundschule in Heddesdorf statt.

Wir freuen uns auf dich!

Bonn (10. März 2015): Der Deutsche Fechterbund hat Glenn Geis für die Teilnahme an den Kadetten-Weltmeisterschaften in Taschkent / Usbekistan vom 1.4.-9.4.2015 nominiert: http://www.fechten.org/news/news/deutscher-fechter-bund-nominiert-fuer-kadetten-und-junioren-wm/

Bonn (9. Februar 2015): Der Deutsche Fechterbund hat Glenn Geis für die Teilnahme an den Kadetten-Europameisterschaften in Maribor / Slowenien vom 24.2.-27.2.2015 nominiert: http://www.fechten.org/news/news/deutscher-fechter-bund-nominiert-fuer-kadetten-und-junioren-em/

Stuttgart (17./18. Januar 2015): Erfüllung eines Traumes ‐ Für den Neuwieder Fechter Glenn Geis liegt die Teilnahme an der Europameisterschaft / Weltmeisterschaft in greifbarer Nähe

Für den Neuwieder Florettfechter Glenn Geis konnte das neue Jahr kaum besser starten.

Nicht nur hat er durch seine hervorragende Leistung am diesjährigen DFB-A-Jugend Herrenfloretttunier in Stuttgart / Bad Cannstatt den ersten Platz erkämpft, vielmehr konnte er dadurch auch für die bevorstehende Europameisterschaft und Weltmeisterschaft in seiner Alterklasse die Nominierungskriterien erfüllen.

Am 17. und 18. Januar 2015 begann für Glenn Geis ein ganz normaler Turniertag. 198 starke Gegner warteten auf ihn. Er entschied ein Gefecht nach dem anderen für sich und schaffte es mit 6 Vorrundensiegen und 6 Zwischenrundensiegen ohne Niederlage bis zum Direktlauf unter die Besten Acht. Lediglich das einzige verlorene Gefecht der beiden Turniertage gegen den Ranglistenzweiten Rosario Vella aus Mannheim, bremste ihn kurz aus. Für den erst 15-Jährigen endete dieses traditionelle Fecht-Event hier jedoch nicht. Durch einen gewonnen Hoffnungskampf erreichte er das Viertelfinale gegen den Ranglistenersten Magnus Hamlescher aus Bonn, den er 15:14 bezwingen konnte. Im Halbfinale setzte er sich souverän mit 15:8 gegen den Weinheimer Luis Klein durch. Beim abschließenden Finale gegen Martin Wiemann aus Duisburg erkämpfte Glenn Geis sich die 49. Adolf-Ermer-Plakette.

Dieser Sieg verschaffte ihm den Sprung auf den dritten Platz der DFB-A-Jugend Rangliste! Wir vom Neuwieder Fecht-Club gratulieren Glenn zur Erfüllung der hierdurch geschafften Nominierungskriterien für die Europa- und Weltmeisterschaft.


(v.l.n.r: Glenn Geis, Pawel Jacak vom DFB-Sportinternat Bonn)



Glenn Geis *1999-†2017, Copyright 2013 by Kevin Falkner, http://jugendsport-foto.de